Mi. Feb 26th, 2020

mitteldeutsche nachrichten online

Aktuelles aus Stadt und Land

Grausame Kastenhaltung von Sauen – Julia Klöckner legalisiert Tierquälerei

Wie die Tierindustrie mit Zuchtsauen umgeht:

Hintergrund

(Quelle: Vier Pfoten)
Sauen, die in hochmodernen Schweinezuchtbetrieben für die Ferkelproduktion verwendet werden, verbringen ungefähr die Hälfte ihres Lebens in körpergroßen Metallkäfigen, von der Industrie als „Kastenstand“ bezeichnet. 

Dieser Kastenstand ist so klein, dass sich die Sau nicht umdrehen kann. Dadurch können die natürlichen Bedürfnisse des Hausschweins nicht ansatzweise erfüllt werden.

Die Industrie begründet diese Haltungsform mit dem Ziel, die Sterberate von Ferkeln gering zu halten. Es geht aber vor allem um Wirtschaftlichkeit: In möglichst kurzer Zeit auf möglichst kleinem Raum möglichst viele Schweine zu produzieren.

Wie das Leben einer Zuchtsau aussieht, sehen Sie in diesem Video:

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

Julia Klöckner: Diese Frau legalisiert und produziert Tierleid!!!

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner

Mehr zum Thema bei Vier-Pfoten HIER